Landesverband Baden-Württemberg PRO BAHN Bundesverband PRO BAHN Bundesverband

Bitte wählen Sie

JahrHerausgeber
 
Enthaltener Text

Pressemitteilungen

RV Nordschwarzwald

30.11.2003

Versteckte Anfangsfahrscheine der Deutschen Bahn AG

Kleinere Bahnhalte, wie z. B. Pforzheim- Eutingen, Brötzingen, Neuenbürg, verfügen nur über einen Verbund- bzw. Nahverkehrsfahrkarten- Automaten, der Erwerb von Fahrscheinen für fernere Ziele ist nicht möglich. Um nicht als Schwarzfahrer ertappt zu werden, besteht die Möglichkeit, eine Fahrkarte zu einem Zwischenziel zu kaufen und dann im Fernzug beim Zugbegleitpersonal nachzulösen.

Diese Möglichkeit ist jedoch mit herben Preisaufschlägen verbunden: Zum einen durch einen teilweisen Verlust der entfernungsabhängigen Degression zum anderen durch den so genannten Bordpreisaufschlag. So errechnete PRO BAHN einen Mehrpreis von bis zu 25%!

Um solches zu verhindern, gibt es in einigen Bundesländern einen so genannten Anfangsfahrschein aus dem Automaten, sinnigerweise in Baden-Württemberg ausschließlich in Nordbaden. Er kostet je nach Bundesland 10,- bzw. 15,- €. Mit dieser Vorausfahrkarte erhält der Fahrgast im Zug einen aufpreisfreien Ergänzungsfahrschein für sein eigentliches Reiseziel.

PRO BAHN - Nordschwarzwald fand heraus, dass die in unserer Region installierten grünen Fahrkartenautomaten diese Anfangsfahrscheine auch ausgeben. Gibt man 3 bis 4 mal die "9" ein, erscheint auf dem Display die Anzeige "Anfangsfahrschein, Preis 15,- €".

Bedauerlicherweise gibt es für diese Tastenkombination nicht den geringsten Hinweis.

Warum versteckt die Deutsche Bahn AG (DB) diesen Fahrschein in ihrem Automaten, und warum werden die Bürger von Eutingen, Brötzingen oder Neuenbürg bei Reisen zu ferneren Zielen benachteiligt und mit heftigen Aufpreisen bestraft?

gez. Dieter Zaudtke 30.11.2003

1. Vorsitzender PRO BAHN- Nordschwarzwald
Dieter Zaudtke
Reuchlinstraße 14
75223 Niefern-Öschelbronn
Tel. & FAX: 07233/ 941 999
e-mail: probahn-zaudtke@t-online.de

PDF

letzte Aktualisierung: 02.05.2017