Landesverband Baden-Württemberg PRO BAHN Bundesverband PRO BAHN Bundesverband

Bitte wählen Sie

JahrHerausgeber
 
Enthaltener Text

Pressemitteilungen

RV Bodensee-Oberschwaben

14.12.2003

Der neue Fahrplan - ein Hauptgewinn für Überlingen

Nach Aussagen des Fahrgastverbandes Pro Bahn e.V., bringt der am Sonntag in Kraft getretene neue Fahrplan 2004, äußerst positive Veränderungen für Überlingen mit sich.

Insbesondere entstehen durch die Verknüpfung des bisherigen IRE Basel-Lindau mit der zusätzlich eingerichteten Sprinter-IRE-Linie FN-Ulm rascheste Verbindungen nach Oberschwaben, ja sogar bis Ulm und über Ulm hinaus. Diese Sprinter-Züge werden aus modernsten Doppelstockwagen gebildet, die höchsten Komfortansprüchen genügen.

Wie Harald Sauter, der 1. Vors. des Pro Bahn Regionalverbandes Bodensee-Oberschwaben berichtet, werden in der Relation Überlingen - Ravensburg glatte 20 Minuten eingespart!

"In nur noch 39 Minuten von Überlingen nach Ravensburg ist nahezu unschlagbar", so Sauter. Möglich ist dies an allen Wochentagen jeweils zur geraden Stunde ab Überlingen, von 08:21 Uhr (RV an 09:00) usw. bis 20:21 Uhr. Bislang betrug die kürzeste Fahrtdauer leicht über eine Stunde. Weiterhin reduziert sich infolge der neuen schlanken Eckverbindung über FN auch die Fahrtzeit zum Flughafen Löwental, sowie nach Biberach und Ulm. Zum Flughafen sind es nur 29 Min. und nach Ulm ziemlich genau 1 1/2 Std. nur noch. Fahrgäste profitieren darüber hinaus zu vielen weiteren Zielen in Nordwürttemberg und Bayern. Nach Aalen, Crailsheim und Nürnberg wird jeweils eine halbe Stunde eingespart. Wer mit kostengünstigen Nahverkehrstickets wie dem Wochenend-Ticket oder werktags in Kombination BW-Ticket und Bayern-Ticket nach München fahren möchte, spart seit Sonntag über Ulm ebenfalls 30 Minuten Fahrt- bzw. Aufenthaltszeit.

Weiterhin wurde eine Anregung von Pro Bahn e.V. auf der Fahrplankonferenz bei der IHK in Weingarten aufgegriffen. Infolge einer neuen Abendverbindung zwischen Lindau und Bregenz entsteht ein Lückenschluß zum Nachtzug Bregenz-Wien. 19:44 Uhr ab Überlingen, so lautet die neue Verbindung zum rollenden Hotel auf Schienen. Nach kurzem Umstieg in FN und Lindau steht bei Ankunft in Bregenz der Nachtzug zum Einsteigen bereit. Wien-Westbahnhof wird um 07:45 Uhr erreicht.

Harald Sauter, Ahornweg 6, 88690 Uhldingen-Mühlhofen

PDF

letzte Aktualisierung: 02.05.2017