Landesverband Baden-Württemberg PRO BAHN Bundesverband PRO BAHN Bundesverband

Bitte wählen Sie

JahrHerausgeber
 
Enthaltener Text

Pressemitteilungen

RV Südlicher Oberrhein

13.12.2009

PRO BAHN begrüßt Wiederaufnahme des Regionalverkehrs nach Neuenburg

(Freiburg - pb) - Ab 14. Dezember 2009 werden erstmals seit fast 30 Jahren wieder regelmäßig Nahverkehrzüge auf der Schiene zwischen Neuenburg und Müllheim fahren. Der unabhängige Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die Reaktivierung des Personenverkehrs. "Wir sind dem Regioverkehrsverbund, DB Regio und der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg, die im Auftrag des Landes den Schienenverkehr bei den Verkehrsunternehmen bestellt, dankbar, die Reaktivierung der Strecke für den Personenverkehr auf den Weg gebracht zu haben", so der Vorsitzende des PRO-BAHN-Regionalverbands Südlicher Oberrhein, Benedikt Barth. Mit der Wiederinbetriebnahme wird auch eine zusätzliche Regionalbahn am Morgen (Ankunft in Freiburg 7:25 Uhr) die überfüllten Züge auf dem Müllheim-Freiburg entlasten und für mehr Komfort und Flexibilität für Schüler und Pendler sorgen.

"Die Reaktivierung ist auch ein wichtiger Meilenstein für den grenzüberschreitenden Schienenverkehr am Oberrhein", betont Benedikt Barth. Ab Dezember 2011 sollen dann Nahverkehrszüge planmäßig auf der einzigen Bahnverbindung zwischen Baden und dem Elsass südlich von Straßburg bis nach Mulhouse fahren und dort Anschlüsse an den französischen Fernverkehr herstellen. Bisher ist das nur an Sonntagen in den Sommermonaten und im Advent als Eventverkehr der Fall. Durch die Umbauten an der Strecke wird zudem die Möglichkeit geschaffen, dass der TGV in naher Zukunft bis nach Freiburg durchgebunden werden kann. "Hier zeigt sich, dass mit verhältnismäßig geringen Investitionen große Verbesserungen für die Kunden im Nah- und Fernverkehr erzielt werden können", so Barth.

Kontakt:

Benedikt Barth, Vorsitzender PRO BAHN Regionalverband Südlicher Oberrhein, 0178 / 5377857

PDF

letzte Aktualisierung: 27.03.2017